Pressebereich
Pressemitteilungen, Bilder, Infos

Olaf Petermann neuer Vertriebsleiter der RTS Räder Technik Service GmbH

Der bisherige Key Account Manager Olaf Petermann übernimmt ab dem 1. September 2021 die Verantwortung für die Vertriebsaktivitäten der RTS Räder Technik Service GmbH in Deutschland und Österreich. Petermann folgt auf Uwe Arnhölter, der in Zukunft etwas kürzer treten möchte, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Mittelfristig wird er dem Unternehmen in der Funktion als Vertriebsdirektor weiterhin in beratender Tätigkeit zur Verfügung stehen.

Vettweiß, im August 2021: Olaf Petermann übernimmt ab dem 1. September 2021 als Vertriebsleiter die Verantwortung für die Vertriebsaktivitäten des in Deutschland und Österreich in der RDKS-Branche tätigen Unternehmens. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird auf dem Ausbau des Wachstums in den etablierten Märkten und dem Aufbau neuer Kundensegmente liegen.

Bild 1: Olaf Petermann wird Vertriebsleiter der RTS Räder Technik Service GmbH. Bild 1: Olaf Petermann tritt als Nachfolger von Uwe Arnhölter zum 1. September die Stelle als Vertriebsleiter der RTS Räder Technik Service GmbH an.

Weiterlesen

RTS bietet Aftermarket Bluetooth RDKS-Sensor für Tesla-Fahrzeuge an

Vettweiß, im August 2021: In seinen Fahrzeugen vom Typ Model 3 Refresh und Model Y verbaut Tesla mit dem Modelljahr 2021 erstmals RDKS-Sensoren, die via Bluetooth 2.4 GHz mit der Steuerelektronik des Fahrzeugs kommunizieren. Die RTS Räder Technik Service GmbH bietet dafür ab sofort mit dem CUB BLE Clamp-In Sensor einen vorprogrammierten Aftermarket RDKS-Sensor an, der speziell für die beiden neuen Tesla Modelle entwickelt wurde.

Bild 1: CUB BLE Clamp-In Sensor kann im Tesla Model 3 Refresh und Model Y genutzt werden. Bild 1: Der CUB BLE Clamp-In Sensor ist der erste Aftermarket RDKS-Sensor in Deutschland und Österreich, der im Tesla Model 3 Refresh und Model Y ab Modelljahr 2021 genutzt werden kann.

Weiterlesen

Reifen Fricke nutzt als Vorreiter in der digitalen Datenverarbeitung in seinen Werkstattbetrieben die RDKS.cloud mit Reifenfachhandels-ERP TyrePro von PRM

Vettweiß im Februar 2021: Die Point S Kfz-Meisterbetriebe von Reifen Fricke in Essen stellten die Weichen in ihren Betrieben schon früh auf Digitalisierung. Der Fokus lag dabei von Anfang an darauf, für alle Prozesse des täglichen Werkstatt- und Verwaltungsbetriebs auf Papier zu verzichten und mit Tablets Daten direkt am Fahrzeug erfassen zu können. Mit dem RDKS Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 von Cub können jetzt zusätzlich viele weitere Daten rund ums Komplettrad digital eingelesen und kabellos via RDKS.cloud direkt an das genutzte Reifenfachhandels-ERP TyrePro übetragen werden.

„Das Sensor AID 4.0 fügt sich nahtlos in die Abläufe unseres digitalen Werkstattbetriebs ein. Nachdem der zuständige Mitarbeiter den Auftrag auf sein Tablet erhalten hat, werden die einzelnen Positionen abgearbeitet. Die Erfassung der Daten aus dem Reifendruckkontrollsystem übernimmt dann das Sensor AID 4.0. Nach dem Einlesen der Daten wird mit dem Gerät der Auftragscode über die integrierte Kamera vom Bildschirm des Tablets erfasst und das Gerät sendet die Daten automatisch via RDKS.cloud direkt in unser ERP TyrePro.“, erläutert Sebastian Wedemeyer, Inhaber und Geschäftsführer von Reifen Fricke in Essen.

Bild 1: Der RDKS-Leitfaden auf der Startseite im Webshop der RTS Räder Technik Service GmbH. Bild 1: Auch ins Reifenfachhandels-ERP TyrePro, das die Point S Betriebe von Reifen Fricke in Essen nutzen, überträgt das Sensor AID 4.0 die digital erfassten RDKS-Daten zuverlässig via der kostenlosen RDKS.cloud der RTS Räder Technik Service GmbH.

Weiterlesen

RTS ist jetzt Klimaschutzpartner von PLANT-MY-TREE

Ab 1. Juli verteilt RTS kostenlose Baumpatenschaften für Käufer des Programmier- und Diagnosegeräts Sensor AID 4.0 zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks

Vettweiß, im Juli 2021: Der Kampf gegen den Klimawandel ist eine der großen Herausforderungen der Menschheit, die es in naher Zukunft zu bewältigen gilt. Mit dem Erwerb von 500 Bäumen zur Aufforstung im Gebiet Südharz-Hayn geht die RTS Räder Technik Service GmbH einen ersten Schritt, um einen Ausgleich für den eigenen CO2-Fußabdruck zu schaffen. Um die eigenen Kunden am Klimaschutzprogramm teilhaben zu lassen, erhalten alle Käufer des Programmier- und Diagnosegeräts Sensor AID 4.0 ab dem 1. Juli eine kostenlose Patenschaft für 3 Bäume.

Bild 1: RTS-Produktmanager Sascha Schnitter und PLANT-MY-TREE-Gründer Sören Brüntgens Bild 1: RTS-Produktmanager Sascha Schnitter (links) und PLANT-MY-TREE-Gründer Sören Brüntgens (rechts) pflanzen gemeinsam die ersten Setzlinge für den Mischwald im Aufforstungsgebiet Südharz-Hayn.

Weiterlesen

Einzigartiger RDKS-Leitfaden der RTS Räder Technik Service GmbH erleichtert den täglichen Werkstattbetrieb

Vettweiß im Januar 2021: Der tägliche Umgang mit Reifendruckkontrollsystemen ist für viele Werkstätten inzwischen schon zur Routine geworden. Und doch erreichen das auf das Thema RDKS spezialisierte Service-Team der RTS Räder Technik Service GmbH immer wieder Fragen, welches Programmierverfahren denn für das jeweils vorliegende Fahrzeug das geeignetste sei, oder wo sich denn die Informationen zum fahrzeugspezifischen Anlernverfahren finden.

Mit dem neuen RDKS-Leitfaden gibt die RTS allen registrierten Händlern einen Überblick, wie sowohl die CUB Universal-RDKS-Sensoren, als auch die zugehörigen Sensor AID Programmier- und Diagnosegeräte optimal in den täglichen Werkstattbetrieb integriert werden können.

Bild 1: Der RDKS-Leitfaden auf der Startseite im Webshop der RTS Räder Technik Service GmbH. Bild 1: Für angemeldete Händler ist der RDKS-Leitfaden einfach über die Startseite oder das Hauptmenü zu finden. Anschließend lässt sich der Werkstattablauf für Fahrzeuge mit direkt messendem RDKS in sechs Schritten übersichtlich erkunden.

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern. Zur Aufzeichnung des Nutzungsverhaltens nutzen wir Google Analytics mit IP-Anonymisierung. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.